Mini-Drohnen Für Nachtsichttelefone: 5 Coole Militärtechnische Geräte

{h1}

Von der auflösung von mikrochips bis hin zur nachtsicht-mobiltelefonkamera entwickelt darpa eine vielzahl von systemen für das informationszeitalter.

ARLINGTON, VA. - Elektronik, die sich auf dem Schlachtfeld auflöst, und winzige Drohnen in Kolibrigröße, die Luftaufklärung durchführen, sind nur einige der anspruchsvollen Technologien, die das US-Militär derzeit entwickelt.

Die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) präsentierte am Freitag (18. Juli) hier auf einer Mikrosystemtechnik-Ausstellung einige ihrer neuesten Erfindungen und bot einen Einblick in die Zukunft der Kriegsführung im Informationszeitalter.

Hier sind einige der interessantesten Projekte von DARPA.

Elektronik auflösen

Elektronik wird für die Fernerkundung oder Kommunikation auf dem Schlachtfeld immer billiger und einfacher einzusetzen. Aber es ist praktisch unmöglich, jedes Gerät aus dem Feld zu verfolgen und abzurufen, sagte DARPA-Funktionäre. [Humanoide Roboter zu fliegenden Autos: 10 coolste DARPA-Projekte]

Um dieses Problem zu umgehen, entwickelt DARPA Elektronik, sogenannte Vanishing Programmable Resources (VAPR), die auf Befehl zerfallen kann. Diese Geräte können für Sensoren im Innen- oder Außenbereich, zur Umgebungsüberwachung oder zur Diagnose und Behandlung im menschlichen Körper verwendet werden. Sie würden eine Leistung bieten, die der kommerziellen, handelsüblichen Elektronik gleicht. Sie könnten jedoch so programmiert werden, dass sie sich auflöst, wenn sie in feindliche Hände geraten oder nicht mehr gebraucht werden.

Nachtsicht-Handys

Nachts zu sehen ist für viele Soldaten eine entscheidende Fähigkeit, aber derzeitige Systeme sind auf teure und sperrige Nachtsichtbrillen angewiesen. Jetzt entwickeln Forscher eine kostengünstige, wärmeempfindliche Kamera für Mobiltelefone, die jeder Soldat in der Tasche tragen kann.

Die sogenannte SMART-Chipkamera (Stacked Modular Architecture - Hochauflösende Thermo-Chip-Kamera) besteht aus einer winzigen Kamera, die für Infrarotwellenlängen empfindlich ist, die normalerweise für das menschliche Auge nicht sichtbar sind. Die Kamera macht nachts Wärmequellen wie menschliche Körper sichtbar. Mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixel passt das Gerät in ein typisches Smartphone und kostet weniger als 500 US-Dollar.

Teensy-weensy Drohnen

Seit einiger Zeit arbeitet DARPA daran, winzige Drohnen zu entwickeln, die Soldaten Luftaufnahmen des Feindes aus sicherer Entfernung ermöglichen.

Das Wasp-Mikro-Luftfahrzeug wurde 2005 erstmals eingesetzt und wiegt nur ein halbes Pfund (0,2 Kilogramm) und hat eine Flügelspannweite von 14 Zoll (36 Zentimeter). Der schwebende Spion kann sich länger als eine Stunde in der Luft "bewegen" und mit Geschwindigkeiten von bis zu 56 km / h fliegen, was Echtzeitbilder liefert, ohne aufdringlich zu wirken. Seitdem hat das Militär weitere kleine Drohnen entwickelt, darunter die 2011 angekündigte Hummingbird, die weniger als eine AA-Batterie wiegt und in Form und Funktion ihrem Namensträger ähnelt.

Location-Tracking-Stiefel

Das US-Militär verwendet globale Ortungssysteme (GPS), um Informationen über Ort, Richtung und Zeitpunkt für die Führung und Navigation zu sammeln. GPS funktioniert jedoch nicht in Gebäuden, und das System kann leicht beeinträchtigt werden, sagten DARPA-Vertreter.

Ein Forscherteam von der Carnegie Mellon University in Pittsburgh entwickelt derzeit ein GPS-freies Ortungssystem, das Soldaten über ihre Stiefelschritte aufzeichnet. Das als Micro-Inertial-Navigationstechnologie (MINT) bekannte System besteht aus Miniaturradar- und Inertialmesssensoren, die an den Stiefeln eines Trägers befestigt sind und die Position der Person an die Kommandanten weiterleiten.

Das System könnte unterirdisch, in Gebäuden oder in dicht bewaldeten Umgebungen eingesetzt werden, so die Forscher.

Kleine Atomuhren

Für die militärische Kommunikation ist das Timing wirklich alles. Aus diesem Grund arbeitet DARPA an der Entwicklung von Chip-Atom-Uhren (CSAC), winzigen, stromsparenden Zeitmesseinheiten für ultrahochfrequente Kommunikation und signalstörsichere GPS-Empfänger. Die Kleinstgeräte sind 100 Mal kleiner und 50 Mal weniger stromhungrig als herkömmliche Atomuhren, sagte DARPA.

Folgen Sie Tanya Lewis weiter Twitter und Google+. Folge uns @wordssidekick, Facebook & Google+. Originalartikel zu WordsSideKick.com.


Videoergänzungsan: .




Forschung


Das Schwärzeste Material Der Welt Kommt Jetzt In Einer Sprühdose
Das Schwärzeste Material Der Welt Kommt Jetzt In Einer Sprühdose

Militär Will, Dass Computer Unsere Hausaufgaben Machen
Militär Will, Dass Computer Unsere Hausaufgaben Machen

Wissenschaft Nachrichten


Freud Hatte (Halbes) Recht Über Inzest
Freud Hatte (Halbes) Recht Über Inzest

Studenten Lieben Süße Soda (Infografik)
Studenten Lieben Süße Soda (Infografik)

Würde Ich Am Äquator Weniger Wiegen?
Würde Ich Am Äquator Weniger Wiegen?

1. Krebsfall Bei Naked Mole Rats Bestätigt
1. Krebsfall Bei Naked Mole Rats Bestätigt

Hier Ist, Warum Schwangere Frauen Lakritze Essen Sollten
Hier Ist, Warum Schwangere Frauen Lakritze Essen Sollten


DE.WordsSideKick.com
Alle Rechte Vorbehalten!
Die Wiedergabe Von Irgendwelchen Materialien Erlaubt Nur Prostanovkoy Aktiven Link Zu Der Website DE.WordsSideKick.com

© 2005–2019 DE.WordsSideKick.com